• FHR von Stand 21

    Das FHR, das noch vor 10 Jahren auf den Rennstrecken völlig unbekannt war, ist heute ebenso wie ein Helm oder ein feuerfester Overall zu einer grundlegenden Sicherheitsausrüstung für Rennfahrer geworden. Dies ist die logische Konsequenz der vielen Verletzungen und Todesfälle, die durch das FHR vermieden werden konnten.

DIE FHR-REVOLUTION
Das FHR, das noch vor 10 Jahren auf den Rennstrecken völlig unbekannt war, ist heute ebenso wie ein Helm oder ein feuerfester Overall zu einer grundlegenden Sicherheitsausrüstung für Rennfahrer geworden. Dies ist die logische Konsequenz der vielen Verletzungen und Todesfälle, die durch das HANS®-System vermieden werden konnten. Aufgrund des unvergleichlichen Rennstreckenservice, den Stand 21 das ganze Jahr über auf Rennstrecken überall auf der Welt anbietet, konnte das hochqualifizierte Team bei zahlreichen Rennfahrern das perfekte FHR-Modell angepasst werden. Stand 21 ist zweifelsohne nach wie vor der vorwiegende Pionier in der Verbreitung des FHR-Produkts. Aus diesem Grund bietet Stand 21 heute Rennfahrern überall auf der Welt eine exklusive und einzigartige FHR-Modellserie!












Die Verwendung eines von der FIA genehmigten FHR-Geräts ist bei internationalen Veranstaltungen für alle Fahrer und Beifahrer Pflicht. Die Benachrichtigung der FIA, der Aufsichtsbehörde für Ihre Meisterschaft: Die Entscheidungen, das FHR verpflichtend einzuführen, werden teilweise ohne Vorankündigung getroffen. In jedem Fall ist es aufgrund Ihrer Sicherheit und Ihres Komforts nicht ratsam, ein FHR in letzter Minute oder während eines sehr kurzen Zeitraums zu installieren, besonders ohne der Unterstützung durch einen FHR-Fachmann.





WAS IST DAS FHR?








Das FHR ist die bedeutsamste Sicherheitsinnovation seit dem Integralhelm und dem feuerfesten Rennoverall.
Es reduziert das Risiko eines Schädelbasisbruchs oder einer Muskeldehnung durch scharfes Abbremsen (Hauptgrund für Todesfälle im Motorsport) um 80 %.
Tagtäglich zeugen Berichte aus aller Welt und auf allen Ebenen des Motorsports von der Wirksamkeit des Systems.
Der Beweis dafür, dass Fahrer auf das System aufmerksam sind: Viele kaufen ein FHR bereits dann, wenn es in ihrer Klasse noch gar nicht vorgeschrieben ist.
Dieses System kann auch mit einem Halbschalenhelm viel sicherer verwendet werden.




Wählen Sie Ihr FHR je nach:
1. Halsumfang
2. Sitzposition










Extrem aufrechter Sitz
Für einige Sprint Cars und schlanke Fahrer unter 45 Kilo.
Aufrechter Sitz
Für die meisten
Fahrer in den meisten Autos geeignet
Halbliegender Sitz
Für Fahrer mit größeren Oberkörpern in den meisten Autos oder schlanke Fahrer in Formel-1-Autos.
Liegender Sitz
Für einige LSR- und Vintage-Forme-1-Autos. 
Fragen Sie Ihren Stand 21-Berater.
5 Sitzpositionen:

10-Serie: Für eine sehr aufrechte Sitzposition (Rallys...).
20-Serie: Aufrechte Sitzposition in Sportwägen, GTs, Rallys...
25-Serie: Für junge Fahrer und Frauen.
30-Serie: Halbliegende Sitzposition in Einsitzern und Oldtimern.
40-Serie: Liegende Sitzposition in einigen Einsitzern.








3 Breiten:
- Small: Halsumfang weniger als 38 cm.
- Medium: Halsumfang zwischen 38 und 45,5 cm.
- Large: Halsumfang über 45,5 cm.
- Special: Kontaktieren Sie uns.
FHR-Effizienz
in einem 56 km/h-Crash




Stand 21 ist einer der weltweit 3 FHR-Hersteller...